Jugendfeuerwehr

Hier geht es zur Webseite der Jugendfeuerwehr !

Wir über uns

Die Jugendfeuerwehr  Geest wurde am 22 Juni 1985 gegründet. Sie setzt sich aus den Jugendlichen der freiwilligen Feuerwehren Kropp, Börm, Groß Rheide, Klein Reide, Dörpstedt,  Klein Bennebek und Alt Bennebek zusammen.

Jugendfeuerwehren werden gebraucht, um Freiwilligkeit innerhalb der Feuerwehren zu sichern, um gesellschaftliches und kulturelles Leben aufrechtzuhalten und um der Jugend zu zeigen, was Gemeinsinn bedeutet. Jugendfeuerwehren stehen mitten in unserer Gesellschaft.

Der Wunsch von vielen Kindern ist es, auch mal Feuer zu löschen und genau darauf bereiten sich die Mitglieder in der Jugendfeuerwehr vor. Natürlich ohne Feuer, aber bei Übungsdiensten werden viele Geräte eingesetzt, wie sie auch in der Einsatzabteilung bei richtigen Bränden Verwendung finden. Den Jugendlichen werden damit erste Fähigkeiten für den Einsatzdienst beigebracht. Natürlich gehört dazu auch ein umfangreiches theoretisches Wissen, wie zum Beispiel die Länge der verschiedenen Schläuche. Ihr Wissen können sie dann in freiwilligen Leistungsüberprüfungen unter Beweis stellen.

Neben dem feuerwehrtechnischen Dienst, bieten wir den Jugendlichen auch noch andere Angebote und Dienste. So fahren wir zum Beispiel zum Eislaufen, zum Feuerwehrmarsch und gehen ins Kino. In den Sommermonaten wird oft ein Aufenthalt im Zeltlager und eine Fahrt in den Hansa-Park angeboten. Wir beteiligen uns auch an Aktionen, die zum Gemeinwohl beitragen. So finden Sie uns zum Beispiel auch bei der Aktion sauberes Schleswig-Holstein.

Mitglied werden

Ab dem vollendeten 10. Lebensjahr können Mädchen und Jungen Mitglied in der Jugendfeuerwehr werden.  Für die Aufnahme in die Jugendfeuerwehr wird ein Jahresbeitrag von 8,00 € fällig. Eine Übernahme in die aktive Feuerwehr kann bereits ab dem vollendeten 16. Lebensjahr erfolgen. Eine Aufnahme in die Jugendfeuerwehr erfolgt, nachdem vom Antragsteller der Aufnahmeantrag abgegeben wurde. Die Informationen, welche wir aus dem Aufnahmeantrag erhalten, benötigen wir für unsere Unterlagen.

In der Regel wird ein bis zwei Mal im Jahr eine sogenannte Einkleidung durchgeführt. Hierbei erhalten die Jugendlichen von der Freiwilligen Feuerwehr folgende Ausrüstungsgegenstände:

  • eine zweiteilige Arbeitsuniform mit Helm, Handschuhen, Basecap und einer Jacke für schlechtes Wetter
  • eine Blaue Ausgehuniformjacke mit Schulterstücken und Schiffchen

Folgende Ausrüstung wird nicht gestellt und muss daher von Ihnen zur Verfügung gestellt werden:

  •  Sicherheitsschuhe für die Arbeitsuniform (ohne Sicherheitsschuhe ist das Teilnehmen am Ausbildungsdienst aus Gründen der Arbeitssicherheit nicht möglich!!!)
  •  eine schwarze Hose, ein weißes Hemd, einen schwarzen Langbinder und schwarze/dunkle Schuhe (die Art der Schuhe spielt keine Rolle) für die Ausgehuniform

Wir bitten Sie,  auf einen ordnungsgemäßen Umgang mit den Ausrüstungsgegenständen zu achten. Alle bereitgestellten Ausrüstungsgegenstände sind bei einem Austritt aus der Jugendfeuerwehr oder nach der Übernahme in die aktive Feuerwehr wieder komplett abzugeben. Fehlende Ausrüstungsgegenstände werden in Rechnung gestellt.

Wir üben jeden Freitag von 17.30 Uhr bis ca. 19.30 Uhr am Rettungszentrum in Kropp. In der Ferienzeit wird in der Regel kein Dienst durchgeführt.

Die im Dienstplan aufgeführten Zeiten sind Anfangszeiten. Die Jugendlichen sollten sich bitte ca. 15 Minuten vorher am Rettungszentrum Kropp einfinden, um sich umziehen zu können.Für Jugendliche die nicht in Kropp wohnen, wird normalerweise ein Fahrdienst gestellt. Sollte dieses einmal nicht möglich sein, müssen Sie Ihr Kind zum Rettungszentrum bringen und zur vereinbarten Zeit wieder abholen.

(Quelle: Webseite der Jugendfeuerwehr)